Kichererbsen-Curry mit Brokkoli und Zucchini

Wer mal Lust hat, in die vegane Küche reinzuschnuppern, der ist genau bei diesem Rezept richtig.

Es ist sehr schnell gemacht und schmeckt einfach phantastisch.

Wir benötigen

  • 1 Dose Kichererbsen (ca. 400 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zucchini
  • 1 Brokkoli (400 – 500 gr)
  • ca. 1 TL Koksöl zum braten
  • 2 TL rote Currypaste
  • 2 TL Madras Curry
  • Salz

Zubereitung

Die Kichererbsen waschen und abtropfen lassen.
Die Zwiebel in Streifen schneiden.
Die Knoblauchzehe fein hacken.
Den Brokkoli in kleine Röschen teilen.
Die Zucchini einmal längs halbieren und dann kleine Stückchen schneiden.

Das Kokosöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Currypaste und Pulver dazugeben, kurz mit anschwitzen.

Die Kokosmilch dazugeben. Salzen und aufkochen lassen.

Den Brokkoli und die Zucchini dazugeben und ca. 5 – 7 Minuten köcheln lassen, je nach gewünschter Bissfestigkeit.
Evtl abschmecken und wer mag mit Basmatireis servieren.

IMG_0011

kicherebsencurry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.