Very Berry Limetten-Joghurt-Kuchen

Heute gibt es einen leckeren frischen Limetten-Joghurt-Kuchen. Zugegeben, der Kuchen sieht rein optisch nicht nach einem Limettenkuchen aus,  daher heißt er aber auch very Berry Limetten-Joghurtkuchen.

Und außerdem kann man ja als Deko auch Limettenscheiben nehmen. Die Idee gefällt mir, werde ich bestimmt das nächste mal machen. Aber ich bin nunmal ein Beerenfan 🙂 Weiterlesen

Beschwipster Zupfkuchen

Es ist Wochenende und einige sind ja vielleicht noch auf der Suche nach einem leckeren den Sonntag Nachmittag versüßenden Kuchen.
Wie wär es dann vielleicht mit dieser beschwipsten Variante des Russischen Zupfkuchen. Zugegeben, er ist alles andere als kalorienarm, aber dafür umso leckerer. 🙂

Wenn Kinder mitessen oder wer auf Alkohol verzichten möchte, kann den Eierlikör und die Vanilleessenz auch weg lassen.
Weiterlesen

Schokoladen-Baileys-Marmorgugelhupf

Liebt ihr Marmorkuchen auch so sehr wie wir? Dann habe ich heute mal einen wirklich leckeren Marmorkuchen für euch, das Besondere an ihn ist ein schöner Schuss Schokoladen-Baileys und etwas Vanilleessenz.

Zutaten für eine Gugelhupform

  • 300 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 3 EL Vanillezucker
  • 2 – 3 EL Vanillessenz
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 375 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 EL Milch
  • 2 EL Kakao
  • ein guter Schuss Schokoladenbaileys oder anderer Schokolikör
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen, eine Gugelhupfform einfetten.

Die weiche Butter schaumig schlagen. Den Zucker und den Vanillezucker, Salz und die Vanilleessenz dazugeben und so lange bei höchster Stufe schlagen, bis eine gebundene Masse entsteht. Die Eier nach und nach unterschlagen. Jedes Ei sollte eine halbe Minute eingerührt werden. So wird der Teig schon fluffig.

Das Mehl und das Backpulver esslöffelweise bei mittlerer Stufe unter den Teig heben. Die Milch ebenso.

Ein Drittel des Teiges in die Backform geben.

Den Kakao und den Baileys unter den restlichen Teig heben und verrühren. Den Schokoladenteig über den hellen Teig geben und mit einer Gabel ein Marmormuster ziehen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 50 – 60 Minuten backen. Stäbchenprobe!

In der Form abkühlen lassen und stürzen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Marmorkuchen

Marmorkuchen

Marmorkuchen

Zur Feier des Tages: Double Chocolate Cherry Cake

Wir sind wieder da mit neuen leckeren Rezepten und ein paar neuen Ideen. Seid ihr dabei?

Zur Feier des Tages gibt es gleich eine Runde von diesem super saftigen Schokoladen-Kirschkuchen. Viel Spaß beim Nachbacken und lasst ihn euch schmecken.

Double Chocolate Cherry Cake

Für eine 26er oder 28er Springform benötigt ihr:

  • 300 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 2 bis 3 EL Vanilleessenz
  • 200 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g (Zartbitter)Schokoraspel
  • 1 Glas Kirschen
  • 80 g Kuvertüre oder Schokolade (Zartbitter)

Zubereitung

Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Eine Springform einfetten.
Die Kirschen abtropfen lassen.

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen (auf höchster Stufe ca. 5 Minuten)
Eine Prise Salz und die Vanilleessenz dazugeben.
Die Eier nach und nach unterrühren. Jedes Ei ca. eine halbe Minute.

Mehl, Speisestärke und Backpulver verrühren und vorsichtig unter den Teig heben (bei niedriger Stufe und nur so lange wie notwendig)

Die Schokoraspel mit einem Holzlöffel leicht unterheben.

Den Teig in die gefettete Springform geben und glattstreichen.

Die Kirschen auf dem Teig verteilen und ganz leicht in den Teig drücken (nur nicht zu viel)

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 55 – 60 Minuten backen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. Erst dann aus der Form lösen und weiter erkalten lassen.

Die Schokolade schmelzen und über dem Kuchen geben. Fertig.

IMG_7363

IMG_7362

IMG_7365