Easy Peasy Kichererbsen-Gemüse-Curry-Auflauf

Heute gibt es ein Rezept für die Currylover unter uns. Auch wir lieben es in allen Varianten. Wenn es uns nach einem veganen Gericht mit relativ wenig Kohlenhydraten gelüstet, machen wir uns sehr gerne ein Gemüsecurry. Und wenn es noch dazu richtig schnell gehen soll und wir einfach alles nur in eine Auflaufform werfen wollen und bestenfalls alles im Grill garen wollen, dann ist dieser Easy Peasy Curryauflauf genau das richtige. Weiterlesen

Süßkartoffeln aus dem Backofen mit Kichererbsen und Sesam-Mandel-Sauce

Heute habe ich mal ein veganes Rezept für euch. Wenn ihr auch so gerne Süßkartoffeln und Kichererbsen mögt und ihr auch der Meinung seid, dass nicht immer tierische Produkte auf dem Tisch landen müssen, dann solltet ihr dieses Gericht unbedingt mal testen. Weiterlesen

Kichererbsen-Curry mit Brokkoli und Zucchini

Wer mal Lust hat, in die vegane Küche reinzuschnuppern, der ist genau bei diesem Rezept richtig.

Es ist sehr schnell gemacht und schmeckt einfach phantastisch.

Wir benötigen

  • 1 Dose Kichererbsen (ca. 400 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zucchini
  • 1 Brokkoli (400 – 500 gr)
  • ca. 1 TL Koksöl zum braten
  • 2 TL rote Currypaste
  • 2 TL Madras Curry
  • Salz

Zubereitung

Die Kichererbsen waschen und abtropfen lassen.
Die Zwiebel in Streifen schneiden.
Die Knoblauchzehe fein hacken.
Den Brokkoli in kleine Röschen teilen.
Die Zucchini einmal längs halbieren und dann kleine Stückchen schneiden.

Das Kokosöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Currypaste und Pulver dazugeben, kurz mit anschwitzen.

Die Kokosmilch dazugeben. Salzen und aufkochen lassen.

Den Brokkoli und die Zucchini dazugeben und ca. 5 – 7 Minuten köcheln lassen, je nach gewünschter Bissfestigkeit.
Evtl abschmecken und wer mag mit Basmatireis servieren.

IMG_0011

kicherebsencurry