Vanillezucker und Vanilleessenz

Die beiden wahrscheinlich simpelsten Rezepte (eigentlich kann man etwas, was aus zwei Zutaten besteht nicht als solches bezeichnen) sind die von unserer Vanilleessenz und dem Vanillezucker.

Beide sind bei uns aus vielen Kuchen- und Nachspeisenrezepten kaum noch wegzudenken.

Das praktische an beiden ist, ihr braucht nicht zwingend ganz frische Schoten verwenden, sondern könnt die bereits für andere Rezepte ausgekratzten Vanilleschoten verwenden

Zutaten für den Vanillezucker:
Vanillezucker

  • Ein luftdicht verschließbares Glas
  • Frische (längs aufgeschnittene) oder bereits ausgekratzte Vanilleschoten
  • Kristallzucker
  • Geduld

Zutaten für die Vanilleessenz:
Vanilleessenz

  • Eine verschließbare leere Flasche
  • Frische (längs aufgeschnittene) oder bereits ausgekratzte Vanilleschoten
  • Klarer Schnaps möglichst ohne großen Eigengeschmack (z.B. Wodka oder Doppelkorn)
  • Viel Liebe und Geduld

Beides braucht natürlich ein paar Wochen bis das Aroma in den Alkohol bzw. den Zucker gezogen ist. Die Vanilleessenz bzw. den Zucker einfach einmal pro Woche leicht schütteln, damit sich die gelösten Aromen besser verteilen. Hinweis: Die Essenz wird durch die gelöste Vanille mit der Zeit dunkler.

In beiden Fällen könnt ihr nach und nach verwendete Flüssigkeit bzw. Zucker einfach wieder auffüllen.